München, November 2020 Zurück zur Übersicht

RUBY VERSTÄRKT DEVELOPMENT TEAM

 

Die Ruby Gruppe verstärkt ihr Development Team. Zum 1. November wird Isabell Fuß zum Group Vice President Development befördert. Fuß ist seit 2013, dem Gründungsjahr, bei Ruby an Bord und Mitglied der Geschäftsleitung. Zeitgleich rückt Julian Mörs, seit 2016 im Development Team bei Ruby, auf die Position Group Director Development vor. Das Ruby Development Team umfasst mittlerweile acht Personen, jeweils verantwortlich für Zielmärkte in Europa und Nord Amerika.

Eine besondere Stärke des Ruby Development Teams ist die effiziente Umnutzung von Büro- und auch Einzelhandelsflächen in Hotels und Workspaces. Dabei helfen über 100 mögliche, modulare Zimmergeometrien, die selbst bei herausfordernden architektonischen Gegebenheiten eine hohe Flächen- und Investitionseffizienz ermöglichen.

Durch die kontinuierliche Verstärkung der Management-Strukturen bereitet sich Ruby auf die weitere internationale Expansion vor. So hat Ruby neben den acht bestehenden Hotels und drei Workspaces momentan 17 weitere Hotels sowie drei Workspaces in Bauvorbereitung oder im Bau. Aktuell beschäftigt Ruby in Deutschland, Österreich und U.K. 285 Mitarbeiter, bis 2023 werden 685 Mitarbeiter europaweit für Ruby tätig sein, bei einer Kapazität von 3.576 Zimmern.

Neben Michael Struck und Isabell Fuß gehören Boris Simm/VP Operations, Daniella Boeken/VP Commercial, Martin Zilkens/VP Finance und Richard Hartl/VP Technical Services sowie die Directors Uta Scheurer/Human Resources und Tobias Köhler/Systems zum Executive Board von Ruby.

© Ruby GmbH

Über Ruby Hotels

Die Münchner Ruby Gruppe unter der Leitung von Gründer und CEO Michael Struck geht mit ihrer Lean Luxury Philosophie neue Wege. Mit einer schlanken Organisationsstruktur und der Konzentration auf das Wesentliche gelingt es Ruby, eine zeitgemäße, bezahlbare Form des Luxus für moderne, kosten- und stilbewusste Kunden zu schaffen.

Die 2013 gegründete Gruppe betreibt bereits 15 Ruby Hotels, 18 weitere Hotels befinden sich im Bau oder in der Planungsphase. Mit dem 2018 gegründeten Joint Venture Ruby Asia expandiert Ruby nach Asien. Zusätzlich bietet Ruby in München, Hamburg und Düsseldorf Ruby Workspaces - perfekt ausgestattete Arbeitsplätze und ein kreatives Ambiente mit Zugang zu einer inspirierenden Bürogemeinschaft.

Finanzstarke Partner unterstützen die Expansion von Ruby: ECE Group; die österreichische Soravia Group; Franger Investment, ein deutsches Family Office; Ocean Link, ein Private Equity Fonds; Michael Hehn, Unternehmer; und Michael Struck halten gemeinsam die Unternehmensanteile.