München, 28. Februar 2017 Zurück zur Übersicht

RUBY LILLY HOTEL MUNICH

 

RUBY HOTELS wachsen bis 2018 auf acht Hotels

Erstes deutsches Hotel, RUBY LILLY, eröffnete letzte Woche in München

Die Expansion der Münchener Hotelgruppe RUBY HOTELS schreitet weiter voran. Mit der Eröffnung ihres dritten Hotels, RUBY LILLY in München, ist die Gruppe nun auch in Deutschland präsent. Weitere fünf Projekte sind vertraglich gesichert, u. a. in Wien, Düsseldorf, und Hamburg. Damit wächst die Gruppe bis 2018 auf acht Hotels. Namhafte Partner stehen RUBY dabei zur Seite, unter anderem Art-Invest, Allianz Real Estate, CBRE Investors und Patrizia.

Alle Hotels folgen konsequent der von RUBY entwickelten LEAN LUXURY Philosophie: „Eine Lage im Herzen der Stadt, top Design und eine hochwertige Ausstattung zu einem unerwartet schlanken Preis“, erläutert Michael Struck, der CEO und Gründer von RUBY. „Das funktioniert, weil wir unseren Luxus auf relativ kleiner Fläche unterbringen, wie bei Luxusyachten, und Unwesentliches wie Roomservice und Minibar einfach weglassen. Wir planen, bauen, und organisieren uns außerdem mithilfe eigener technischer Lösungen ganz anders als in der Branche üblich. Genauer gesagt, wir planen und bauen modularer, zentralisieren stärker und automatisieren hinter den Kulissen konsequent. Das hilft uns, Luxus für unsere Gäste bezahlbar zu machen.“

Luxus-Lage und Luxus-Ausstattung zu bezahlbaren Preisen

Die Lagen der neuen RUBY Hotels wurden diszipliniert gewählt: Mitten im Stadtzentrum, vielfach in der unmittelbaren Nachbarschaft renommierter Fünf-Sterne- und Luxus-Hotels.

Das neueröffnete RUBY LILLY HOTEL MUNICH befindet sich direkt am Stiglmaierplatz, im Zentrum der Stadt. Sir Rocco Forte’s Luxus-Hotel ‚The Charles‘ liegt nur einen Häuserblock entfernt. Der historische Königsplatz mit seinen Museen, viele angesagte Restaurants und Bars befinden sich in naher Umgebung. Der Maximiliansplatz, das Herz des Münchner Nachtlebens, ist nur wenige Minuten zu Fuß entfernt.

LEAN LUXURY prägt auch die Hotelausstattung der RUBY Hotels. In den Zimmern der RUBY LILLY dominieren hochwertige Holz-Wandvertäfelungen, Cashmere, stimmungsvoll komponiertes Licht, Luxus-Bett und -Dusche. Die Pflegeprodukte der RUBY-eigenen, selbst kreierten Linie RUBY CARE folgen dem Luxus-Anspruch von RUBY: mit aromatherapeutischen Düften und ganz ohne Petroleum-Derivate hergestellt, aus kompostierbaren Behältern. Viele der 174 Zimmer bieten dank der bodentiefen Fensterfront einen weiten Panoramablick über München. Neben 42“ HD TVs bietet jedes Zimmer einen Tablet-PC, der als Online-Concierge dient.

Musikleidenschaft

Auf jedem Zimmer steht ein Marshall-Amp, die E-Gitarren dazu gibt es am Empfang zu leihen. Um eigene Musik zu hören, lässt sich auch das Smartphone an die Lautsprecher-Box anschließen. So lässt sich auch im Zimmer der hauseigene Internet-Radiosender, RUBY RADIO, verfolgen. Wie bereits in den Wiener Hotels der Gruppe, werden zudem auch in der RUBY LILLY regelmäßig lokale Bands und DJs spielen. Das Hotel schreibt seinen eigenen City-Guide mit - erklärtermaßen subjektiven, weil persönlichen - Tipps zum Münchner Musik-, Kultur- und Gastro-Leben, die Hintergrundgeschichten dazu liefert der Hotel-eigene Blog. Auch Fahrräder lassen sich einfach und schnell im Hotel ausleihen, um die Stadt zu erkunden.

Individualität und lokaler Bezug

Wert auf lokalen Bezug legt RUBY auch bei der Gestaltung des Interieurs und des gastronomischen Angebots. Jedes Hotel der Gruppe soll einzigartig sein und einen Platz mit Seele und Charakter bieten.

In der RUBY LILLY beispielsweise dreht sich alles liebevoll ironisch um die Münchner Schickeria, wie man sie aus den Fernsehserien „Monaco Franze“, „Kir Royale“ und „Münchner Geschichten“ von Helmut Dietl kennt. Besonders der Monaco Franze, die Bussi-Bussi-Gesellschaft der Film und Fernsehszene und das München der 80er Jahre geben der RUBY LILLY ihren unverwechselbaren Charakter. „Lilly“ war in der Fernsehserie Monaco Franzes große, unerfüllte Liebe.

Lokale Marken und regionale Manufakturen prägen das gastronomische Angebot. Die Hotel-Bar ist bei RUBY rund um die Uhr für Hotelgäste geöffnet. Auch beim Frühstück verfolgt RUBY das Credo „Weniger, aber das Richtige“. Alle verwendeten Produkte haben Bio-Qualität, die Frühstückspauschale umfasst Barista-Kaffee von Hausbrandt, Vollwert-Backwaren, handgeschnittenen Obstsalat und Powerfood-Müsli.

Entspannte Eleganz und das Gefühl, angekommen zu sein

Beim Interieur kombiniert RUBY Eleganz mit Lässigkeit. Kontraste aus rauen und feinen Oberflächen, aus klassischem Schwarz mit Goldakzenten sowie handverlesenen Vintage-Möbelstücke prägen die öffentlichen Bereiche des RUBY LILLY Hotels. Die Bar versprüht Gemütlichkeit mit bequemen Sesseln und großen Family Tables. Die ‚Library‘, eine Art Wohn- und Arbeitszimmer, ermöglicht kleine Meetings und konzentriertes Arbeiten. Eine idyllische, begrünte Dachterrasse im 7. Stock des Gebäudes bietet einen weiten Blick über die gesamte Stadt, im Sommer auch mit Bar-Service.

Auch beim Service ist das Ziel von RUBY, persönliche Aufmerksamkeit entspannt und ohne Förmlichkeiten zu bieten, wie es moderne bis post-moderne Zielgruppen heute schätzen. Damit Lässigkeit nicht zu Nachlässigkeit wird, hat RUBY in München viel Wert auf eine gründliche Auswahl und intensive Schulung des multikulturellen Service-Teams gelegt. In Wien ist es dem Team gelungen: Das RUBY MARIE Hotel gehört auf Tripadvisor zu den 20 bestbewertetsten Hotels der Stadt, und wurde gerade mit dem begehrten Tripadvisor ‚Travellers‘ Choice Award‘ als eines der 25 romantischsten Hotels Österreichs ausgezeichnet.

Verstärkungen im Team

Um die hohen Ansprüche des RUBY Konzepts an Bau und Betrieb verlässlich auch bei den anstehenden nächsten fünf Hoteleröffnungen zu erfüllen, hat RUBY seine Mannschaft mit erfahrenen Spezialisten verstärkt. Alleine in der Zentrale in München wurde das Team um sechzehn neue Mitarbeiter in den Bereichen Technik, Operations, Sales & Marketing, Finance und HR erweitert.

© Ruby GmbH

Über Ruby Hotels

Die Münchner Ruby Gruppe unter der Leitung von Gründer und CEO Michael Struck geht mit ihrer Lean Luxury Philosophie neue Wege. Mit einer schlanken Organisationsstruktur und der Konzentration auf das Wesentliche gelingt es Ruby, eine zeitgemäße, bezahlbare Form des Luxus für moderne, kosten- und stilbewusste Kunden zu schaffen.

Die 2013 gegründete Gruppe betreibt bereits 15 Ruby Hotels, 18 weitere Hotels befinden sich im Bau oder in der Planungsphase. Mit dem 2018 gegründeten Joint Venture Ruby Asia expandiert Ruby nach Asien. Zusätzlich bietet Ruby in München, Hamburg und Düsseldorf Ruby Workspaces - perfekt ausgestattete Arbeitsplätze und ein kreatives Ambiente mit Zugang zu einer inspirierenden Bürogemeinschaft.

Finanzstarke Partner unterstützen die Expansion von Ruby: ECE Group; die österreichische Soravia Group; Franger Investment, ein deutsches Family Office; Ocean Link, ein Private Equity Fonds; Michael Hehn, Unternehmer; und Michael Struck halten gemeinsam die Unternehmensanteile.