München, April 2019

RUBY GRUPPE KOMMT MIT WEITEREM HOTEL NACH KÖLN

Auf die für 2020 geplante Eröffnung am Kölner Hohenzollernring folgt 2022 bereits der zweite Standort der Ruby Gruppe in Köln: Mitten im Szene-Viertel Ehrenfeld, Kölns Hotspot für Kreative. Zusammen mit der Metropol Immobiliengruppe entstehen am Ehrenfeldgürtel 125 insgesamt rund 165 Zimmer mit angrenzenden Co-Working Spaces. Der neue Ruby Standort ist sehr gut an die öffentlichen Verkehrsmittel angebunden. Mit dem S-Bahnhof Ehrenfeld vor der Tür, besteht außerdem eine direkte Verbindung zum Kölner Messegelände, zum Hauptbahnhof sowie zum Flughafen Köln/Bonn.

Besondere Angebote für längere Aufenthalte

Für längere Aufenthalte bietet das neue Ruby Hotel ‚RESIDENT Rooms‘, die mehr Zimmerfläche, einen zusätzlichen Schrank und einen Kühlschrank bieten. Statt der in Long-Stay-Konzepten typischen Kitchenette verfügen die RESIDENT Rooms über Anschluss an einen voll ausgestatteten Co-Cooking und Co-Dining Bereich. „Unsere Langzeitgäste schätzen den Anschluss an eine lokale Community von Gleichgesinnten. Und neue Kontakte entstehen bekanntlich leichter beim Kochen und gemeinsamen Essen“, so Struck. Ruby nennt sein neuartiges Angebot ‚Ruby Places‘, und überträgt damit erstmals den Co-Living-Ansatz der Sharing Economy auf das Extended-Stay-Segment. Auf jeder Etage finden Gäste außerdem in einer ‚Galley‘ genannten Kleinküche neben gratis Heißgetränken eine Vending Machine mit Snacks sowie eine Bügelstation inklusive Waschmaschine und Trockner. Bei Aufenthalten ab einer Woche bieten die sogenannten RESIDENT Rates Preisvergünstigungen, die nach Aufenthaltsdauer gestaffelt sind.

Kombination mit Co-Working

Neben den Extended-Stay-Zimmern entstehen in dem neuen Projekt in Ehrenfeld ebenfalls Co-Working Spaces auf knapp 2.500 m². Bei der Gestaltung der Ruby Workspaces kommt es den Machern von Ruby darauf an, dass diese sich nicht wie konventionelle Büros anfühlen, sondern zu einem zweiten Zuhause für die Mieter werden. Die Gestaltung erinnert daher eher an ein Boutiquehotel oder eine charmante Wohnung: Wandvertäfelungen und Vorhänge, Vintage-Mobiliar und stimmungsvolle Beleuchtung prägen die Atelier-artigen Räume. Regelmäßig finden kulinarische Events und Konzerte statt. „Der perfekte Ort zum Arbeiten ist für uns ein Ort, an dem es um mehr als Arbeit geht. Ein Ort, der dich mit Gleichgesinnten verbindet. An dem man sich gut fühlen kann und gut aufgehoben ist“ erläutert Michael Struck Rubys Co-Working Produkt. Das Preiskonzept ist bewusst einfach gehalten: Bereits inkludiert sind Highspeed-WiFi, ein Druckkontingent, ein Empfangs- und Concierge-Service sowie eine kostenfreie Getränkeauswahl. Außerdem umfasst die Pauschale ein Stundenkontingent für die Nutzung der multifunktionalen Event– und Meetingräume.

Lean Luxury Philosophie

Alles folgt der Lean Luxury Philosophie von Ruby: Eine Lage im Herzen der Stadt, top Design und eine hochwertige Ausstattung bei dem Wesentlichen. „Bei Ruby bedeutet Luxus lässiger Komfort und intuitives Design, inspirierende Menschen, ein Umfeld mit Ecken und Kanten und die Freiheit jeden Aufenthalt einzigartig zu machen“, erklärt Gründer und CEO Michael Struck die Philosophie der Gruppe. „‘Lean‘ steht dabei für die Fähigkeit Großes aus kleinen Flächen zu machen, die Prozesse hinter den Kulissen schlank zu halten und nicht für Dinge bezahlen zu müssen, die man nicht braucht.“

Triple-Konzept bietet Synergien

Die Kombination von Hotel, Extended-Stay-Angebot und Co-Working bietet Synergien im Betrieb, da Vertrieb, Reinigung, technischer Unterhalt und Personalführung geteilt werden. Auch die Flächeneffizienz steigt, indem viele Flächenbereiche mehreren der Nutzungen dienen. Dass sich Co-Working und Extended-Stay-Gäste den Co-Cooking- und Co-Dining-Bereich teilen, erhöht zudem für beide Nutzergruppen auch die Attraktivität des Angebots: Für die einen bedeutet es immer wieder neue Kontakte und Inspirationen, für die anderen den Anschluss an eine lokale Gemeinschaft.

Starker Immobilienpartner

Gemeinsam mit der Metropol Immobiliengruppe wird Ruby das ehemalige Post-Verteilzentrum innerhalb der nächsten zwei Jahre umbauen, vermittelt wurde die Immobilie durch die Makler Savills. In der Verhandlung des Mietvertrages wurde Ruby durch GSK Stockmann vertreten.

Pressemitteilung Köln-Ehrenfeld (PDF) Download Bilddateien (ZIP)