München, April 2021

RUBY BIETET KOSTENLOSE CORONA IMPFUNGEN AN

 

Die Ruby Gruppe um Gründer und CEO Michael Struck bietet allen 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der deutschen Betriebe zeitnahe kostenlose und freiwillige Impfungen in den Hotels sowie im Corporate Office an.

Seit der (Wieder-) Eröffnungen der Ruby Hotels am 15. März in Hamburg, München, Düsseldorf und Frankfurt werden den Teams vor Ort und allen Angestellten bereits kostenlose und freiwillige Corona-Antigen-Selbsttests (Spucktests) mehrmals pro Woche zur Verfügung gestellt. Die Erweiterung des Angebots auf ärztliche Impfungen der Teams in den Hotels, den Workspaces und im Hauptsitz soll starten, sobald Impfstoff verfügbar ist. Die Protekto Süd GmbH, die Ruby bei der ständigen Weiterentwicklung ihres Hygienekonzeptes und der Durchführung der Schutzimpfungen betreut, geht davon aus, dass schon im Mai mit den Impfungen begonnen werden kann.

Die Selbsttests und kommenden Impfungen vor Ort sind Bestandteil des umfangreichen Employer-Protection-Konzepts welches, nach dem Ende des ersten Lockdowns in allen Ruby Standorten implementiert wurde und seither ständig angepasst und erweitert wird. Zum bestmöglichen Schutz der Gäste und der Teams. Dazu zählen neben der Umstellung auf rein bargeldlosen Zahlungsverkehr in allen Hotels, ein detailliertes Hygienekonzept für die Zimmer, öffentlichen Bereiche und Offices, Anpassung des umfangreichen Frühstücksangebots auf höchstmögliche Sicherheit, kostenlose FFP2 Masken, hochwertige Glas-Trennungen beim Einchecken, sowie Selbsttest und die kommenden Impfungen.

Für die Büromitarbeiterinnen und -mitarbeiter im Home Office wurden bereits im letzten Jahr Maßnahmen in die Wege geleitet um weiterhin reibungslose Arbeitsabläufe und Sicherheit zu gewährleisten. So ist eine technische Ausstattung mit Handy, Laptop und zwei Monitoren, sowie Rund um die Uhr IT Support von Anfang an gegeben. Video-Meetings in den einzelnen Teams und zusammen mit der Geschäftsleitung bringen die bei Ruby bekannten flachen Hierarchien und „open door policy“ erfolgreich in die virtuelle Welt. Der finanzielle Arbeitgeberzuschuss fürs Home Office ist selbstverständlich.

„Wir hätten uns gewünscht, daß die Impfquote bereits weiter fortgeschritten wäre. Gerade aus diesem Grund holen wir die Impfungen zu unseren Teams vor Ort, denn es zählt jeder Tag.“ erklärt Michael Struck. „Unser Lean Luxury Ansatz gerade beim eigenständigen Ein- und Auschecken, beweist sich als Win-Win-Situation für unsere Teams und alle unsere Gäste, mit dem guten Gefühl sicher aufgehoben zu sein.“

Mit dem einfachen Self-Check-In in allen Hotels und keinem notwendigen Check-Out kann grundsätzlich jeder Gast ohne menschlichen Kontakt bei Ruby kommen und gehen.

Über Ruby

Über Ruby Hotels: Die Münchner Ruby Gruppe unter der Leitung von Gründer und CEO Michael Struck geht mit ihrer Lean Luxury Philosophie neue Wege. Mit einer schlanken Organisationsstruktur und der Konzentration auf das Wesentliche gelingt es Ruby, eine zeitgemäße, bezahlbare Form des Luxus für moderne, kosten- und stilbewusste Kunden zu schaffen. Die 2013 gegründete Gruppe betreibt bereits neun Ruby Hotels, 18 weitere Häuser befinden sich im Bau oder in der Planungsphase. Mit dem 2018 gegründeten Joint Venture Ruby Asia expandiert Ruby nach Asien. Zusätzlich bietet Ruby in München, Hamburg und Düsseldorf Ruby Workspaces. Perfekt ausgestattete Arbeitsplätze und ein kreatives Ambiente mit Zugang zu einer inspirierenden Bürogemeinschaft. Finanzstarke Partner unterstützen die Expansion von Ruby. ECE Group; die österreichische Soravia Group; Franger Investment, ein deutsches Family Office; Ocean Link, ein Private Equity Fonds; Michael Hehn, Unternehmer und Michael Struck halten gemeinsam die Unternehmensanteile.

Ruby Hotels Employer Protection (PDF)