München, April 2019 Zurück zur Übersicht

RUBY BERUFT NEUES MITGLIED IN DIE GESCHÄFTSLEITUNG

Ruby bekommt ein neues Mitglied in seinem Geschäftsleitungsteam: Neben Michael Struck, Isabell Fuss, Richard Hartl, Tobias Köhler, Uta Scheurer und Martin Zilkens lenkt Boris Simm ab April die Geschicke der Ruby GmbH mit und deckt dabei den Bereich Operations im Führungsteam ab.

Zuvor war Boris Simm unter anderem bei Starwood als Hotel Manager des Sheraton Munich Arabellapark sowie für Hilton Hotels in verschiedenen Positionen im europäischen In- und Ausland tätig. Seit Januar 2017 verstärkte er das Operations Team von Ruby zunächst als Group Manager Operations and Openings und leitete in dieser Position die Neueröffnungen der Hotels in München, Wien, Düsseldorf und Hamburg. Seit Mitte des letzten Jahres besetzt Boris Simm bei Ruby die Position des Group Director Operations und hat in dieser Funktion die Verantwortung über alle bestehenden Ruby Häuser sowie Neueröffnungen.

Durch die kontinuierliche Verstärkung der Management-Strukturen bereitet sich Ruby auf die anstehende Expansion in Europa und Asien vor. So hat Ruby neben den sechs bestehenden Häusern momentan zwölf Hotels mit insgesamt knapp 3.000 Zimmern in Bauvorbereitung oder im Bau.

© Ruby GmbH

Über Ruby Hotels

Die Münchner Ruby Gruppe unter der Leitung von Gründer und CEO Michael Struck geht mit ihrer Lean Luxury Philosophie neue Wege. Mit einer schlanken Organisationsstruktur und der Konzentration auf das Wesentliche gelingt es Ruby, eine zeitgemäße, bezahlbare Form des Luxus für moderne, kosten- und stilbewusste Kunden zu schaffen.

Die 2013 gegründete Gruppe betreibt bereits 15 Ruby Hotels, 18 weitere Hotels befinden sich im Bau oder in der Planungsphase. Mit dem 2018 gegründeten Joint Venture Ruby Asia expandiert Ruby nach Asien. Zusätzlich bietet Ruby in München, Hamburg und Düsseldorf Ruby Workspaces - perfekt ausgestattete Arbeitsplätze und ein kreatives Ambiente mit Zugang zu einer inspirierenden Bürogemeinschaft.

Finanzstarke Partner unterstützen die Expansion von Ruby: ECE Group; die österreichische Soravia Group; Franger Investment, ein deutsches Family Office; Ocean Link, ein Private Equity Fonds; Michael Hehn, Unternehmer; und Michael Struck halten gemeinsam die Unternehmensanteile.